Die beeindruckende Felsformationen der Helfensteine sind eine geologische Besonderheit im Naturschutzgebiet Dörnberg

Der Dörnberg selbst mit seiner landschaftlichen Umgebung besticht nicht nur durch seine reizvolle Vegetation. Die etwa 510m hohen Basaltformationen der Helfensteine sind hier ein besonders anschauliches Naturdenkmal. Von ihnen aus ermöglichen sich atemberaubende Aussichten kilometertief in die Landschaft hinein. Besonders im Herbst kämpft die Sonne täglich gegen die in dieser Jahreszeit immer dichter werdenden Wolkenformationen an. Wenn dann der Wind zum Sonnenuntergang etwas an Stärke zu verliert, bahnen sich die noch warmen Strahlen der Sonne den Weg durch die Wolken hindurch. Mit etwas Glück geschieht es, dass farbige Finger aus Licht zwischen den dichten Wolken hervorbrechen und die Landschaft in herbstbunten Farben erleuchtet ist – ein magischer Moment!

Keltische Geschichte und archäologische Funde aus der Jungsteinzeit auf den Helfensteinen und dem Dörnberg

Funde von Keramikscherben rund um die Basaltgruppe der Helfensteine und Bodenspuren unklaren Alters sind geschichtliche besonderheiten nicht nur der Helfensteine. Spuren einer früheren Besiedelung sind auch heute noch auf dem Hohen Dörnberg in Form von früheren Ringwallanlagen, die auf eine befestigungsanlage aus der jüngeren Eisenzeit (500 – 100 v. Chr.), hinweisen.

Als eines der ehemaligen keltischen Kerngebiete ist der Dörnberg, vor allem aber die Helfensteine selbst bis heute durch die alte Weltanschauung sowie von dem damaligen Naturglauben, von vielen Menschen rituell verehrt. So gelten die Helfensteine als „Kraftort“, an welchem eine kraftvolle Erdenergie zu spüren sein soll und die sich hier bündelt.

Faszination Natur und Geschichte – an kaum einem anderen Ort im wunderschönen Nordhessen findet sich hier an den Helfensteinen und dem Dörnberg eine solche Vielfalt!


Herbst an den Helfensteinen – die Fotogalerie

BILD DER FOTOGALERIE ALS FINEARTPRINT BESTELLEN


WUNDERSCHÖNES-NORDHESSEN CHECK:

FOTOGENITÄT: ATTRAKTIVITÄT: ARCHITEKTUR: WANDERN:
+++++ +++++ ++++

Weiterführende Informationen:

Wikipediaeintrag über den Dörnberg und die Helfensteine

Eintrag im Regiowiki der HNA über die Helfensteine

Informationen vom Naturpark Habichtswald zu den Helfensteinen


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos dazu und zu den Opt-Out-Möglichkeiten in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen